Silber für die Singschul‘ der Grazer Oper

Jul 21st, 2011 | By | Category: Personal Reports

Autor: Julia Fleck (CHORREPORTER), Singschul‘ der Grazer Oper, Österreich

Als Grazer Chor mussten wir keine weite Reise antreten und so war die Aufregung dementsprechend geringer als es bei manch anderen Chören. Doch als wir in der Innenstadt immer mehr Jugendliche aus verschiedensten Kulturen bemerkten, wurde uns erst richtig bewusst um was für ein Spektakel es sich hierbei handelt.

Am Tag des Wettbewerbs stieg die Aufregung bei jedem Einzelnen, und so überlegte ich mir, ob wir überhaupt eine Chance gegen die internationale Konkurrenz haben. Schon in der Früh trafen wir uns zur Stellprobe im Grazer Congress, wo man bei dem ganzen Getümmel schon leicht den Überblick verlieren kann.

Anschließend wurden die Stücke von unserer Chorleiterin, Andrea Fournier natürlich nochmals geprobt und bei Bedarf noch Unklarheiten geklärt. Auch wenn wir Bestens vorbereitet waren, und die Stücke in und auswendig konnten, stieg die Aufregung vor dem wichtigen Auftritt. Um 15 Uhr war es nun soweit, wir sammelten uns vor dem Saal Steiermark und warteten darauf unsere hart geprobten Stücke vortragen zu dürfen. Jeder war konzentriert und so schafften wir es den Auftritt ohne Probleme hinter uns zu bringen. Am Abend erfuhren wir nun das freudige Ergebnis: Wir haben es geschafft, wir sind im Finale!

Am nächsten Tag hatten wir nun den nächsten wichtigen Auftritt zu meistern, der Kampf um eine Medaille. Diesmal sangen wir im Stefaniensaal und die ersten Stücke konnten wir wie geprobt dem Publikum und der Jury zu Ohren bringen. Doch während wir das letzte Stück unseres Programms sangen fing plötzlich ein Handy im Publikumsraum zu läuten an. Der Besitzer schaffte es scheinbar nicht es zu finden bzw. es auszuschalten, denn man hörte es noch länger durch den Saal dröhnen. Auf so etwas waren wir natürlich nicht vorbereitet und jeder Einzelne unseres Chores versuchte den Nerv tötenden Klingelton zu „überhören“, aber natürlich konnten nicht alle die Konzentration aufrecht erhalten und so passierte es, dass eine Unterstimme plötzlich einen falschen Ton hatte. Aufgeregt und wütend verließen wir schließlich die Räumlichkeiten des Grazer Congress.

Doch mit leeren Händen gingen wir nach der Siegerehrung, welche am nächsten Tag stattfand, nicht hinaus. Wir erlangten zwar kein Gold, aber freuten uns riesig über unsere wohlverdiente Silbermedaille.

Tags: , ,

Leave a Comment